Acryl-/Plexiglas/Makrolon

PMMA und PC die idealen Werkstoffe für transparente Artikel, wie Maschinen- und Geräteverkleidungen, Hauben, Displays und vielen mehr. Nur wo liegen die Unterschiede? PMMA (oder auch Plexi- bzw. Acrylglas) bietet Ihnen die unübertroffen brillante Oberfläche und ist somit für vorrangig optische Anwendungen die erste Wahl, gerne auch als Alternative für Glas. Sollten Sicherheitsaspekte, wie Schlagzähigkeit und auch hohe Warmformbeständigkeit gefordert sein, ist PC (Polycarbonat / Makrolon) einzusetzen. Für spezielle Anwendungen im transparenten Bereich stehen weitere Werkstoff als Halbzeuge zur Verfügung, diese sind u.a. PET und PS.

Abnahmemenge: - vom Einzelstück bis mittlerer Serie
Formwerkzeug:    - keine (u.U. Biegevorrichtung)

 

             
 Beispiel: Maschinenverkleidung         Beispiel: Papierhalter            Beispiel: Inkubatorhaube

 

                                  
                                 Gerne bringen wir hier Farbe ins Spiel.                     
                                 Greifen Sie zu auf eine große Palette transluzenter 
                                 oder gedeckt eingefärbter Materialien, auch mit 
                                 satinierter Oberfläche.

Weitere Infos zu den herausragenden Eigenschaften von Plexiglas- bzw. Acrylglas
finden Sie in unter Technologien im Detail !